Hauptnachrichtenkategorien für den Blog Stadtentwicklung

Impressionen Tag der Städtebauförderung 2017

Die Besucher erwartete eine Entdeckungstour durch die Denkmäler in Bad Karlshafen und Helmarshausen.
bi tagderstb panorama 720

       
bi zeilenverdranger 173

Auf den Spuren von 1000 Jahren Bau- und Kulturgeschichte zwischen Barockstadt Bad Karlshafen und mittelalterlichem Kloster Helmarshausen

Am 13. Mai fand der bundesweite „Tag der Städtebauförderung 2017“ in Bad Karlshafen und Helmarshausen statt. Besichtigungen bereits sanierter Hausfassaden, Architektenvorträge zu den Sanierungskonzepten verschiedener sanierungsbedürftiger Häuser und ein sanierter historischer Treppenaufgang standen auf dem Programm.

Hier einige Eindrücke dieses informativen Tages:

bi 05 tdstbf 1 538
Sektempfang und Begrüßung im Rathaus Bad Karlshafen.

bi 05 tdstbf 2 538
Die Tour beginnt mit der Überquerung der sanierten Teufelsbrücke über den Kanal in Bad Karlshafen.

bi 05 tdsbf 3 538
Besichtigung der Hausfassade, Komfort-Pension Fuhrhop, im historischen Stadtkern. Die Sanierung der Fassade wurde im Rahmen des Städtebaulichen Förderprogrammes unterstützt. 

bi 05 tdstbf 4 538
Nächste Etappe war das ehemalige Café Paul. Hier erläuterte die zuständige Architektin das Sanierungskonzept und die weiteren Planungen zum Haus, das in zentraler Lage am historischen Hafen liegt.

bi 05 tdstb 5 538
Prof. Dr.-Ing. H. Klose beschreibt die Sanierung des historischen Treppenaufganges am Haus Suchier. Das Haus wurde 1765 mit einer zweiläufigen Außentreppe aus Sandstein und einem gusseisernem Geländer erbaut. Die Sanierung erfolgte 2016 und wurde gefördert  von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, der HA Hessen Agentur GmbH und der Stadt Bad Karlshafen.


 bi 05 tdstbf 5 538
Mit einer kleinen Wanderung über den Sonnenweg ließ man die Barockstadt Bad Karlshafen zurück. Im mittelalterlichen Stadtteil Helmarshausen erwartete die Wanderer ein Bewirtungszelt vor dem Heimatmuseum. 

bi 05 tdstbf 6 538
Pension Altes Pfarrhaus und Restaurant Klosterkrug. Die Familie Nödler lud zur Besichtigung ein.

bi 05 tdstbf 7 538
Maler Jörn Warnberg erläutert die Sanierung der seitlichen Hausfassade in Absprache mit der HA Hessen Agentur.

bi 05 tdstbf 8 538
Die Zehntscheune auf dem Klosterareal in Helmarshausen. Gerhard Briel, Kirchenvorstand Helmarshausen, und der zuständige Architekt erläutern die Planungen zu dem historischen Gebäude.

Weitere Informationen

Umfangreiche Informationen zum Tag der Städtebauförderung bietet die Homepage.

Die Pressemitteilung zur "Entdeckungstour durch die Denkmäler" finden Sie hier.

bi zeilenverdranger 173



Zurück zur Startseite!